Privacy Policy

Der BVDW möchte mit dieser Erklärung zum Datenschutz die Datenverarbeitungsvorgänge der Webseite www.bvdw.org transparent darlegen. Der BVDW verpflichtet sich, die Daten der Besucher dieser Webseite zu schützen. Dritten werden die gespeicherten Daten nur in der in dieser Erklärung beschriebenen Weise zur Verfügung gestellt. Darüberhinaus werden keine personenbezogenen Daten an Mitglieder, Kooperationspartner oder Werbefirmen weitergegeben.

Wird unsere Datenschutzerklärung an sich ändernde Gesetzgebung oder Rechtsprechung angepasst, werden alle Änderungen in dieser Privacy Policy veröffentlicht.

Welche Daten werden gespeichert?

Personenbezogene Daten im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes werden in der Dienstleisterdatenbank und der Expertendatenbank gespeichert und zur Übermittlung an Dritte bereitgehalten.

Wer editiert und pflegt diese Daten?

Zur Eingabe der Daten sind die BVDW-Mitglieder (Executive Member der Unternehmensmitglieder) sowie die Mitarbeiter der Mitgliedsunternehmen berechtigt. Sie können ihre auf die BVDW-Mitgliedschaft bezogenen Angaben nach der Eingabe ihres individuellen Passwortes korrigieren und aktualisieren. Auf Wunsch können Sie Ihre Daten auch durch Mitarbeiter der Geschäftsstelle korrigieren lassen. Executive Member können bestimmte Rechte für Mitarbeiter ihres Unternehmens vergeben, die an den entsprechenden Stellen erläutert werden. Diese Daten werden nicht an Dritte übermittelt sondern dienen allein der internen Kommunikation. Zur Eingabe von Daten in die Referentendatenbank sind auch die Mitarbeiter der Mitgliedsunternehmen berechtigt. Dritte können öffentlich in dieser Datenbank nach Stichworten suchen, erhalten aber keine personenbezogenen Daten. Kontaktdaten der Experten stehen nur den BVDW-Mitgliedern nach Eingabe der LogIn-Daten zur Verfügung. Executive Member der Mitgliedsunternehmen, die ihre Mitarbeiter in die Referentendatenbank eintragen, werden dazu verpflichtet, das Einverständnis der betroffenen Mitarbeiter einzuholen.

Sind diese Datenbanken mit dem Datenschutz vereinbar?

Das Bundesdatenschutzgesetz schützt personenbezogene Daten, die sich auf natürliche Personen beziehen. Daten juristischer Personen sind von diesem Schutz nicht umfasst. Die Veröffentlichung von listenmäßig zusammengefassten Daten, bspw. über Mitglieder eines Verbandes, erlaubt das Bundesdatenschutzgesetz in § 28 Absatz 3 Satz 3, sofern sich die Daten auf bestimmte Angaben beziehen und der Veröffentlichung kein schutzwürdiges Interesse des betroffenen Mitglieds entgegensteht.

In § 10 erlaubt das Bundesdatenschutzgesetz die Einrichtung eines automatisierten Verfahrens, das die Übermittlung personenbezogener Daten durch Abruf ermöglicht, soweit dieses Verfahren den Aufgaben oder Geschäftszwecken der beteiligten Stellen angemessen ist und keine schutzwürdigen Interessen entgegenstehen.

Alle in den Datenbanken auf der Webseite www.bvdw.org wiedergegebenen Daten können entsprechend dem "Recht auf informationelle Selbstbestimmung" selbständig von den Mitgliedern editiert werden. Die Mitglieder sind gehalten, aufgrund der Förderung des Networking zwischen den BVDW-Mitgliedern ihre Kontaktdaten freizugeben.

Das Bundesdatenschutzgesetz erlaubt in § 16 auch die Datenübermittlung, sofern die Übermittlung erforderlich ist und ein berechtigtes Interesse besteht.

Links

Die Webseite www.bvdw.org enthält Links zu anderen Websites. Der BVDW kann keine Verantwortung für die Datenschutzpraktiken dieser anderen Websites übernehmen. die Privacy Policy des BVDW gilt ausschließlich für Daten, die auf dieser Website erfasst werden.

Cookies

Ein Cookie ist ein Datenpaket, das auf der Festplatte des Benutzers gespeichert wird und Informationen über den Benutzer enthält.

Der BVDW verwendet Cookies nur für den geschützten Mitgliederbereich, um die Identität des Nutzers und seine Zugangsberechtigung zu speichern und um die Nutzersession während eines Besuchs von Seitenabruf zu Seitenabruf aufrechtzuerhalten. Die Nutzer steuern die Einrichtung eines Cookies durch aktives ein- und ausloggen.

Diese personenbezogenen Daten werden nach Beendigung einer jeden Sitzung gelöscht.

Log-Dateien

Wir verwenden IP-Adressen zur Verwaltung der Website, zur Verfolgung der Wege eines Benutzers und zur Erfassung allgemeiner demographischer Daten zur kollektiven Auswertung. IP-Adressen sind nicht mit Informationen, die zur Identifizierung von Einzelpersonen führen können, verbunden. Weder beim Registrierungs- noch beim Loginprozess werden die IP-Adressen bei den Benutzerdaten gespeichert.

Umfragen

Von Zeit zu Zeit führt der BVDW Umfragen durch und kann in deren Rahmen Informationen von den Benutzern erbitten. Die Teilnahme daran ist vollkommen freiwillig, daher hat der Benutzer die Wahl, ob er die erforderlichen Informationen preisgeben möchte.